Anna

Geschichte des Tages Nadin Brunkau Anna Sie sah in den Nachthimmel hinauf. Konnte es tatsächlich sein, dass er zu einem jener Sterne dort oben geworden war? Wie oft hatten sie im letzten Sommer gemeinsam unter dem Himmelszelt gesessen, und er erzählte von seiner, dieser Phantasie. Es war seine Vorstellung von der Reise, die er bereits […]

Weiterlesen Anna

HELENE vs . xxx

Ebenso kraftvoll wie Helene Fischer die Töne ins Mikrofon trällert, habe ich mich jahrelang gegen ihre Musik gewehrt. Und damit nicht nur gegen sie sondern auch gg meinen Mann, einen bekennenden Fan. Der Höhepunkt war ebenso gefordert wie erreicht, als kein Mensch an ihrem „Atemlos“ Ohrwurm vorbeikam. Und nun bei den ersten Sonnenstrahlen und dem […]

Weiterlesen HELENE vs . xxx

40 – argh ….

Vor einiger Zeit habe ich ihn selbst geschrieben und gepostet: den Beitrag mit dem Titel “ 40 – na und“.  Nun neun Tage vor meinem eigenen 40. Geburtstag bleibt in meinem Kopf die „40“, während das „na und“ täglich, fast stündlich mehr und mehr weicht.  Was für ein gruseliges Gefühl, bald einer Midlife Crises gleichend, […]

Weiterlesen 40 – argh ….

Autor hin…Autor her…

Irgendwann im Laufe des Schreibprozesses, mit der Erfahrung und der Übung kristallisieren sie sich heraus: die Spektren und Genre, die einem am besten liegen. Fast schleichen sie sich dann von selbst immer wieder ein, egal mit welcher Motivation wir einen Text beginnen. So mag jeder Plot bei manchen in Reimform enden, während er bei einem […]

Weiterlesen Autor hin…Autor her…

Wenn die Gedanken wandern …

Wenn die Gedanken wandern Lass sie laufen Über die Berge, durch die Täler Steppen und Wiesen Oasen und Wälder Trockene Flussbette und Meere Und wieder zurück   Halte sie nicht auf Beobachte ihren bebenden Schritt Die zaghaften Tritte Die waghalsigen Sprünge Das leise Tippeln Ihr lautes Stampfen Und wohl überlegtes, leises Herantasten   Begleite sie […]

Weiterlesen Wenn die Gedanken wandern …

Zitat am Montag

Von Franz Kafka: „Ich glaube, man sollte überhaupt nur noch solche Bücher lesen, die einen beißen und stechen. Wenn das Buch, das wir lesen, uns nicht mit einem Faustschlag auf den Schädel weckt, wozu lesen wir dann das Buch? Ein Buch muß die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.“ Liebe Grüße eure Nadin

Weiterlesen Zitat am Montag

Wenn Weihnachten naht …

Wenn Weihnachten naht Wenn Weihnachten naht, erwachen neben der Vorfreude auch die, das ganze Jahr gut verborgenen sentimentalen Gefühle. Wenn wir bei der Merci-Werbung im Fernsehen plötzlich Tränen in den Augen haben oder unbemerkt auf den Coca-Cola Truck auf seiner Reise durch die verschneite Winterlandschaft aufspringen. Uns dann treiben lassen, hin zu Rudolph dem Rentier […]

Weiterlesen Wenn Weihnachten naht …

Danke, Herr Gutenberg

Das fertige Buch in den Händen zu halten ist der Lohn für diese,  unsere Mühe. Für die sich überschlagenden Gedanken im Kopf,  die endlosen Arbeitsstunden, den Kämpfen mit unserem inneren Schweinehund und den nagenden Selbstzweifeln in den schlaflosen Nächten des Autoren-Daseins. Fast möchten wir Herrn Gutenberg nach all diesen Jahren für seine Erfindung des Buchdrucks  […]

Weiterlesen Danke, Herr Gutenberg