Introducing….

„Manchmal Möchte man die Welt umarmen, Gleich nach dem Gefühl, sie wegstoßen zu wollen. Manchmal Lacht man herzhaft laut auf, Während die Tränen still über die Wangen laufen. Manchmal Erfüllt das eine unser Herz, Was es im nächsten Moment in tausend Stücke reißt. Manchmal Schweigen wir bei den fehlenden Worten, Während wir sie laut wortlos […]

Weiterlesen Introducing….

23.01. Tag der Handschrift

Sie sind viel zu selten geworden, die kleinen handschriftlichen Notizen in den Zeiten der digitalen Kurznachrichten. Wieviel sagt die Handschrift über uns aus? Und wieviel erfahren wir vielleicht nie, weil wir sie von unserem Gegenüber gar nicht mehr kennen? ;):? Deshalb meine Wochenendgrüße heute einmal so: (P.s. ich habe nicht gesagt, dass sie schön ist […]

Weiterlesen 23.01. Tag der Handschrift

Geduld

Das mit der Geduld ist so eine Sache. Wenn man sie braucht, versteckt sie sich zu oft. Oder sie rennt davon und schreit noch von Weitem „Drei aus!“ , während sie auf ihrem sicheren, nicht einnehmbaren Ort grinst. Während wir uns die zu Berge stehenden Haare raufen und es nur noch Sekunden dauern kann, ehe […]

Weiterlesen Geduld

Die Schneeflocke

Eine Schneeflocke, Rein, Weiß, Unberührt. Sinkt zu Boden, Schwebt, Tanzt, Zu ihrer eigenen Melodie. Mal will sie Nach rechts, Mal nach links, Dann doch wieder höher. Beobachten Wir ihren Flug, Diesen Tanz Der Freiheit. Einzigartig In Form, Farbe Und Gestalt. Scheint sie sich Auf dem Boden Ununterscheidbar Zu vereinen. Wenn sie Als wärmende Decke Geborgenheit […]

Weiterlesen Die Schneeflocke

Vom Schreiben schreiben II

Ich drücke mich. Vor der Korrektur des neuen Manuskripts. 308 Seiten gewissenhaft von meinem unerlässlichen  Mainzelmännchen lektoriert und korrigiert, warten geduldig im PC auf die Bearbeitung. Abgelenkt habe ich mich. Ich gebe es offen und ehrlich zu. Mit den Weihnachtsferien der Kinder, dem ungeplanten Schreiben eines neuen Manuskripts und einiger ebenso zeitintensiver, wie nervenaufreibender Renovierungsarbeiten […]

Weiterlesen Vom Schreiben schreiben II

Stolpern

Stolpern Stolpern ist wie gehen, nur nicht so gleichmäßig, grazil oder elegant. Und dennoch treibt und bringt es uns immer nur in eine Richtung: Vorwärts. Wie oft haben wir das Gefühl, beim Straucheln rückwärts zu gehen und dabei zurückgeworfen zu werden. So sehen wir nun, dass diese Wahrnehmung, ganz einfach eine optische oder gefühlte Täuschung […]

Weiterlesen Stolpern

Prosit Neujahr !

Der Neujahrstag ist doch für die meisten von uns der kürzeste Tag in diesem neu begonnenen Jahr. Nachdem wir ihn mit Raketen, Umarmungen, guten Wünschen und zuviel Alkohol oder Nikotin begrüßt haben, stolpern wir in den frühen Morgenstunden blind im Knallnebel nach Hause. Dann ist der Vormittag meist schon vorbei, ehe er überhaupt begonnen hat, […]

Weiterlesen Prosit Neujahr !