Tageslichtdisplay, Winterfellwuchs oder der Herbst beginnt

image

Es ist einer dieser Tage an denen das Wohnzimmer trotz der auf der Uhr empirisch bewiesenen Uhrzeit von 10.00 h im Dunkeln liegt. Die Stehlampen erhellen mit ihrem stimmungsvollen Licht den großen Raum mehr mit Stimmung denn wirklich mit Licht.
Unserem Körper wird zu dieser grauen Stunde vorgegaukelt, wir hätten uns grandios in der Uhrzeit vertan und es folgt prompt ein fast den Kiefer ausränkendes Gähnen.
Der Cursor auf dem Laptop blinkt erwartungsvoll auf die kommende Bewegung, während wir mit dem leeren Geist aus dem großen Fenster auf das einheitliche Grau draußen starren.
Wir, das bin ich und der alle Symptome eines Vitamin-D Mangels zeigende Körper an mir.
Noch eine Tasse Kaffee, als könnten wir das meteorologisch ausgelöste Tief damit wegtrinken.
Selbst der lange Spaziergang mit dem Hund heute Morgen hat nur kurzfristig die Lebensgeister angeschubst. Erschreckt stellen wir fest, dass sie sich schon wieder in die kuschelig  warme Ecke, gleich neben den brennenden Kamin zurückgezogen haben. In Decken eingekuschelt haben sie die Augen geschlossen und dösen schläfrig vor sich hin.
Ein Seufzen. Es hilft ja nichts dem vergangenen Sommer hinterherzujammern,  zumal die richtig dunklen Monate erst noch vor uns liegen.
Auch meine Gedanken schweifen ab von dem eintönigen Korrekturthema am neuen Manuskript, und ich wundere mich warum, bei all diesen klugen Köpfen in diesem Land , noch niemand erschwinglich käuflich ein Display mit Tageslicht-Therapie entwickelt hat.  Für all die vielen von uns, die Stunden am Tag oder bei Nacht immer müder werdend vor den erleuchteten Bildschirmen sitzen. Vielleicht gäbe es dann beim Erwerb eines Pc’s oder Laptops mit Tageslichtdisplay sogar einen Zuschuss der knausrigen Krankenkassen.  Immerhin würden teure  rezeptpflichtige  Stunden der Lichttherapie damit der Vergangenheit angehören.
Leider fehlt mir das nötige technische know how und ich dachte der Platz des Schreibtisches am Fenster könnte sie ersetzen…Doch außen grau, macht innen grau und selbst der Versuch der Einbildung, dass die Strahlung aus meinem Laptop belebend wirkt, wird mit einem weiteren Gähnen abgeschmettert.
Ein Griff an den zerzausten Kopf, als die Gedanken an den Siebenschläfer mich in die Realität zurückholen. Gestern im Radio haben sie gesagt, dass das gute Tier bis zu 11,4 Monate des Jahres verschläft!
Ich gähne erneut und beneide es in dem Moment, wohlwissend, dass mir nicht ein Bruchteil davon vergönnt sein wird.
Dafür scheinen die  kurzen Haare seit den dunklen Tagen schneller zu wachsen. Von einem Besuch beim Friseur kann schon seit Wochen oder Monaten keine Rede mehr sein.
Ein Überbleibsel der Evolution, wie ich mir nun denke, und schiebe die Strähnen unkontrolliert von rechts nach links und wieder zurück. Als ein Relikt aus der Zeit, als wir alle noch Tiere waren scheint sich mein Haarwuchs an die dunklen, kalten Tage anzupassen.  Winterfellähnlich werden sie dichter und unbändig, während sie wachsen und wachsen, an Frisur verlieren.
Der Gedanke an den Friseur weicht den dann frierenden Ohren: Über den Winter wird nichts, was nicht zwingend notwendig ist, freigelegt.
Notwendig sind und bleiben nur die Augen während sie müde auf den immer noch blinkenden Cursor starren.
Die Hände kramen sich aus dem Winterfell auf dem Kopf und legen sich erschöpft von der Bewegung neben die Tastatur.
Ein Schubser von innen, noch ein Schluck vom warmen Kaffee.
Als der PC in den Ruhemodus gleitet ein sehnsüchtiger Gedanke an den Siebenschläfer.
Ein Seufzen, ein Aufsetzen, auf dem Display wird wieder Licht. Die Korrektur kann nicht warten- also, frisch ans Werk.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tageslichtdisplay, Winterfellwuchs oder der Herbst beginnt

  1. jetzt muss ich auch gähnen 😉 und will zurück auf mein Sofa, das vor dem Kamin steht, den ich ja auch befeuern könnte…. aber nein… auch mir ist es nicht vergönnt 😉 Ich gönne mir jetzt also auch einen Kaffee, und werde meine Finger über die Tatstatur gleiten lassen 😉
    Viel Erfolg dir 🙂

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s