www., WordPress oder das Nimmerland

Einen wunderbaren Sonntagmorgen wünsche ich euch in diesen frühen Morgenstunden.

Mein Morgen begann um 4.22 Uhr ungefähr so als ob man in freudiger Erwartung auf den ersten wunderbar duftenden Kaffee im Garten bei langsam heller werdenden Licht, die Schranktür in der Küche öffnet. Die zur entspannten Stimmung passende Lieblingstasse von ganz hinten angeln möchte und dabei mit dem Ärmel des viel zu großen Bademantels an allen übrigen, chaotisch davor gestapelten Gläsern und Tassen hängenbleibt. Diesen kurzen, quasi von außen beobachtenden  Moment erlebt, in dem man genau weiß was passieren wird, unfähig in irgendeiner Weise darauf zu reagieren oder es abzuwenden bevor man auch schon das große Klirren auf dem Fußboden hört,  und die Scherben jedweder coloure sowie Material auf dem abgenutzen Küchenboden sieht…

Mein Blog steht seit circa 24 Stunden.

Gestern habe ich mich durch alle gängigen und zum Teil vorher nicht gekannten Plattformen im „www“ geschlagen, eher vergleichbar wie der Tiger im Nebel denn wirklich orientiert. Mehr als einmal habe ich mir ein Navigationsgerät gewünscht,  das mich hier mal links, da mal rechts geschickt hätte, und mich auf der einen oder anderen Homepage bei meinem eigentlich gut ausgebauten Englisch noch ein wenig unterstützt hätte.

Am Abend der eigene Schulterschlag: Ich habe mich eigentlich ganz wacker geschlagen! Größere Katastrophen vermieden und am Ende des Tages sogar ein wenig Licht im Dunkeln der diversen Pin Webseiten und bei der Verlinkung auf sozialen Netzwerken gesehen.

Zufrieden habe ich heute morgen, lange vor dem Aufwachen der drei Kinder,  in der Hoffnung ungestört etwas kreativ sein zu können,  meine Wp Homepage geöffnet und prompt um 4.43 h ausversehen den ersten vor zwei Tagen veröffentlichten Beitrag gelöscht…!

😨

Eine zweite Tasse Kaffee,  etwas ungesundes Zuckerhaltiges für meine Nerven dazu habe ich mich dann aufgeregt klickend durch alle Foren dieser Welt geschlagen um den Beitrag wiedee zu rekonstruieren.

Letztlich allein die Hoffnung, dass viele von euch zu dieser frühen Stunde diesen Fauxpas nicht bemerken bevor ich ihn retten kann hat mich nicht ganz verzweifeln lassen 😉

Es ist geschafft.  Er ist wieder da und ich atme auf.

Eine Stunde des kostbaren ruhigen, ungestörten Morgens geschafft. Meinen Laptop nun hochgefahren und die Korrekturblätter danebengelegt. Frisch ans Werk getreu dem Motto: „Scherben bringen Glück!“  Mache ich mich nun an die Arbeit um euch wie versprochen bald näher an meinem Buchprojekt teilhaben zu lassen.

In diesem Sinne wüsche ich euch einen wunderbaren Sonntag mit dem  ein oder anderen Lichtblick hier und da.

Ich selbst starte meinen Morgen eineinhalb Stunden später entspannt mit der schreienden Elster hier im Garten erneut. Getreu dem Auftrag: „eine Idee, ein Buch und ein Leben ringsherum“

Advertisements

6 Gedanken zu “www., WordPress oder das Nimmerland

  1. Er liest sich schön dein chaotischer Morgenbeginn und beruhigt und erheitert den Leser, da nun ja schon die Katastrophen in deinem Haushalt passiert sind! Die einzige Frage, die bleibt, was treibt einen am Sonntagmorgen zu dieser Uhrzeit aus seinem kuschlig warmen Nest😪? Soll dein Tag nun friedlich weiter gehen. Schönen Sonntag.

    Gefällt mir

    1. Guten Morgen und vielen Dank für die lieben Worte. Was treibt mich aus dem Bett? Ein Projekt das unter den Nägeln brennt und über dessen Fortschritte ich euch auf dem Laufenden halten will…. das setzt erst einmal Fortschritte voraus 😉
      Getreu dem Motto: der frühe Vogel …. 😉

      Gefällt mir

  2. Guten Morgen. Man bemerkt deine Entschlossenheit dein Projekt fortzuführen. Ich wünsche dir hierfür viel Erfolg. Ich freue mich noch viel von Dir zu hören. Dein Beitrag liest sich schön am frühen Sonntagmorgen bei der ersten Tasse Kaffee. 😃 Einen schönen Sonntag. LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s